Beim Jour fixe der Österreichischen Lungenunion am 17. März 2021 sprach der neue Generalsekretär, Prim. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Pohl von der Klinik Hietzing, über die Covid-19-Impfung bei Menschen mit Lungenerkrankungen und beantwortete Fragen der Teilnehmenden.
Ab 10. April werden Risikopatientinnen und -patienten mit einem Brief zur vorgezogenen Impfung eingeladen. Das erklärte Peter Lehner, Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger, bei einer Veranstaltung des Verbandes der Impfstoffhersteller.
Im Rahmen von „Alles gurgelt!“ gibt es kostenlose PCR-Gurgeltests für alle Wienerinnen und Wiener.
Die empfohlene mittlere Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent hemmt die Verbreitung von Staubpartikeln, Allergenen und Aerosolen. Gleichzeitig bleiben die Schleimhäute der Atemwege befeuchtet und können so Krankheitserreger effektiver abwehren.
Jahr für Jahr starben zahlreiche Menschen an den Folgen einer Influenza-Infektion. Doch seit COVID-19 durch Europa fegt, ist von Grippetoten keine Rede mehr. Expertinnen gehen davon aus, dass die Maßnahmen gegen COVID-19 auch die Grippe im Zaum halten.
Eine Liste mit den Codes der akkreditierten Zertifizierungsstellen für den FFP2-Standard hilft, die Echtheit der Masken zu erkennen. Ein Selbsttest auf Dichtigkeit zeigt auf, ob die Maske richtig sitzt und ein notwendiger Atemwiderstand gegeben ist.
Ab 21. Jänner verkaufen Hofer, Lidl, Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, Spar und Sutterlüty FFP2-Masken um 59 Cent pro Stück.
Österreichs ExpertInnen betonen, dass auch AllergikerInnen und Risikopersonen wie zum Beispiel KrebspatientInnen eine Covid-19-Impfung erhalten können.
2020 ist durch die Coronapandemie geprägt – nach außen hin am sichtbarsten durch die Masken. Aber wann kann man eine selbstgebastelte Stoffmaske einsetzen und wann macht eine virendichte Maske für wen überhaupt Sinn? Stoffmasken und medizinische Masken Mund-Nasen-Schutzmasken – dazu gehören...
Die 2. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung wird voraussichtlich am 7. Dezember 2020 in Kraft treten und voraussichtlich bis inklusive 6. Jänner 2021 gültig sein. Die Ausgangsregeln sollen ab 7. Dezember 2020 bis vorerst inkl. 16. Dezember 2020 gelten.

AKTUELL