HERZENSSACHE PNEUMOKOKKEN

63

AKTUELLE UMFRAGE ZUR PNEUMOKOKKEN-INFEKTION: Risiko für das Herz wird stark unterschätzt, 40 Prozent haben keine Kenntnisse zu Langzeitfolgen.

Welche Erkrankungen werden durch eine Pneumokokken-Infektion ausgelöst, was sind Risikofaktoren und Langzeitfolgen oder warum würden Sie sich impfen lassen? Dies und mehr wollten wir wissen und haben dazu im Mai eine Umfrage in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse bringen wichtige Schlussfolgerungen sowie Anregungen an die Gesundheitspolitik. Bekannt ist, dass die Pneumokokken-Infektion mit Lungenerkrankungen in Verbindung gebracht wird, kardiovaskuläre Folgeereignisse leider größtenteils unbekannt sind.

Die Ergebnisse kurz zusammengefasst: Rund 40 Prozent der Befragten haben keine Kenntnisse über mögliche genannte Langzeitfolgen einer Pneumokokken-Infektion. 83 Prozent (!) wissen bei den Langzeitfolgen nicht über das bis zu 10 Prozent höhere Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko Bescheid. Kardiovaskuläre Ereignisse werden daher schwer unterschätzt. Das Wissen zu den Übertragungswegen ist mangelhaft und Gesundheit im Alter ist das Hauptmotiv für die Impfung. Immerhin würden sich 49,6 Prozent der ungeimpften Befragten impfen lassen, wenn eine Teil-Finanzierung durch die Kassen gegeben wäre.

Hier sehen wir als österreichweite Patient:onnenorganisation Handlungsbedarf. Wir setzen uns dafür ein, dass die Gesundheitspolitik dafür sorgt, die laut Impfplan empfohlenen Impfungen für Menschen mit Risikofaktoren als Kassenleistung anzubieten. Eine grundsätzliche Kostenbeteiligung an den empfohlenen Impfungen würde die Impfbereitschaft sehr stark heben.

Zu mehr Information mit Radiospot

Unsere aktuelle Umfrage zeigt, wie hoch die Notwendigkeit für mehr Information rund um Pneumokokken (einer möglichen Ansteckung, Risikofaktoren, Langzeitfolgen, usw.) ist. Von 10. Juli bis Ende August 2024 werden wir daher in einer Informationskampagne mit Radiospot in den ORF-Radios pointiert über die Pneumokokken-Infektion informieren und aufklären. Zusätzlich wurde eine Presseaussendung zu diesem wichtigen Thema verschickt.

Radiospot zum Nachhören

Mehr Informationen zum Nachlesen

Presseaussendung zum Herunterladen:

Zum Wissen der Österreicher:innen über die Pneumokokken

Metaanalyse (Englisch):

Lungenentzündung vermeiden – Pneumokokkenimpfung schützt