In vielen Ländern gibt es Einrichtungen, die Dienstleistungen oder finanzielle Unterstützung für kranke Menschen und deren Betreuer anbieten.

Die Art der finanziellen Unterstützung ist von Land zu Land verschieden. Menschen, die nicht mehr arbeiten können, erhalten manchmal eine Pension, Krankengeld oder einen Invaliditätszuschuss. In manchen Ländern gibt es auch staatliche Zuschüsse für Fahrtkosten, Heizung oder notwendige Veränderungen Ihrer Wohnung. Verfügen Sie über eine private Krankenversicherung, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Leistungen für Verdienstentgang oder Heimkrankenpflege.

Die meisten Länder in der EU anerkennen die Arbeit von Personen, die Kranke pflegen und sehen eine Bezahlung dieser Tätigkeit bzw. eine Aufwandsentschädigung vor. Dieser Anspruch besteht manchmal zusätzlich zu einer etwaigen Unterstützung oder einem Zuschuss, den die betreute Person erhält, wenn diese ebenfalls keiner Arbeit mehr nachgehen kann.

Oft gibt es auch noch andere Dienstleistungen für kranke Menschen, die daheim leben. Dazu gehören z.B.:

  • Heimkrankenpflege
  • Pflegevertretung (damit die Betreuungsperson Urlaub machen kann)
  • Heimhilfe für die täglichen Haushaltsarbeiten, z.B. Kochen

Nehmen Sie unbedingt jede Unterstützung in Anspruch, die Ihnen zusteht.

Über bestehende staatliche Unterstützungsmaßnahmen können Sie sich bei Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin oder bei der Österreichischen Lungenunion erkundigen.