Vorteile von zertifizierten Krebszentren

21

In Österreich gibt es aktuell (Stand April 2024) 32 zertifizierte Zentren (davon 4 Lungenkrebszentren), in welchen die Versorgung von Patientinnen und Patienten in allen Phasen der Erkrankung sichergestellt ist. Die Qualität der medizinischen Versorgung wird in zertifizierten Zentren obligat im Rahmen der Zertifizierung laufend gemessen und verbessert.

Ein Schwerpunkt der Zertifizierung ist die Vernetzung aller am Behandlungsprozess Beteiligten sowohl innerhalb als auch außerhalb des Klinikums. So ist der Austausch zwischen Ärztinnen und Ärzten und Zuweiserinnen und Zuweisern, ebenso wie die enge Zusammenarbeit mit Behandlungspartnerinnen und –partnern der Diätologie, Psychoonkologie, des Sozialdienstes, der Physiotherapie eine klare Vorgabe. Durch die enge Zusammenarbeit werden Behandlungsabläufe stetig optimiert. Die Durchführung und entsprechende Maßnahmenableitung von regelmäßigen Befragungen stellt zusätzlich eine kontinuierliche Verbesserung dar.

Durch die enge Kooperation mit Selbsthilfegruppen und niedergelassenen Behandlungspartnerinnen und –partnern kann den Patientinnen und Patienten ein erweitertes Informations- und Therapieangebot zur Verfügung gestellt werden. Zertifizierte Zentren müssen aktiv Forschung betreiben, so wird zum Beispiel im Rahmen von klinischen Studien die Wirksamkeit von neuen Therapiemöglichkeiten evaluiert. 

Was bedeutet dies für Patient:innen?

  • Signifikante Überlebensvorteile bei Behandlung in zertifizierten Zentren
  • Verbesserung des Gesamtüberlebens und des krankheitsspezifischen Überlebens
  • Reduktion der postoperativen Mortalität (Sterblichkeit), der 30-Tage-Mortalität und der Krankenhaussterblichkeit
  • Reduktion der Komplikationsrate nach Operationen
  • Reduktion der Rezidivrate (=Wiederauftreten einer (Krebs-)Erkrankung)
  • Verbesserung des funktionellen Outcomes und des Managements komplexer Erkrankungskonstellationen

Weitere Vorteile

  • Verbesserung der Behandlungsqualität und Sicherheit von Patientinnen und Patienten 
  • Verstärkte Zusammenarbeit mit hausinternen, kooperierenden und zuweisenden Spezialistinnen und Spezialisten
  • Regelmäßige Messungen und Überprüfungen der Qualität der medizinischen Versorgung
  • Vorgegebene einheitliche Qualitätsmaßstäbe für alle Zentren
  • Bereitstellung eines erweiterten Angebots von Behandlung, Therapie etc. (z.B. Kooperationen mit Selbsthilfegruppen)
  • Standardisierte und leitlinienkonforme Behandlung der KrebspatientInnen (Empfehlungen aus Leitlinien werden kontrolliert umgesetzt)

Autor: Universitätsklinikum Krems, Kooperationspartner der Österreichischen Lungenunion

Referenzen

  • Schmitt J et al. Initial cancer treatment in certified versus non-certified hospitals: results of the WiZen comparative cohort study. Dtsch Arztebl Int 2023; 120. DOI: 10.3238/arztebl.m2023.0169
  • Beckmann MW, Brucker C, Hanf V, Rauh C, Bani MR, Knob S, Petsch S, Schick S, Fasching PA, Hartmann A, Lux MP, Häberle L. Quality assured health care in certified breast centers and improvement of the prognosis of breast cancer patients. Onkologie. 2011;34(7):362-7. doi: 10.1159/000329601. Epub 2011 Jun 15. PMID: 21734422.
  • Butea-Bocu MC, Müller G, Pucheril D, Kröger E, Otto U. Is there a clinical benefit from prostate cancer center certification? An evaluation of functional and oncologic outcomes from 22,649 radical prostatectomy patients. World J Urol. 2021 Jan;39(1):5-10. doi: 10.1007/s00345-020-03411-9. Epub 2020 Aug 26. PMID: 32851440.
  • Cheng CY, Datzmann T, Hernandez D, Schmitt J, Schlander M. Do certified cancer centers provide more cost-effective care? A health economic analysis of colon cancer care in Germany using administrative data. Int J Cancer. 2021 Jul 2. doi: 10.1002/ijc.33728. Epub ahead of print. PMID: 34213799.
  • Diers J, Baum P, Matthes H, Gemer C-T, Wiegering A. Mortality and complication management after surgery for colorectal cancer depending on the DKG minimum amounts for hospital volume; European Journal of Surgical Oncology 2021;47:850e857
  • Greger B, Altendorf-Hofmann A, Kletzke K. Improved outcome in certified colorectal cancer centers in a German county. 33. Deutscher Krebskongress – Perspektiven verändern Krebs- Krebs verändert Perspektiven. Diagnose – Therapie – (Über-) Leben. Berlin, 21.-24 February 2018: abstracts. Oncol Res Treat. 2018;41(Supp| 1):186.
  • Haj A, Doenitz C, Schebesch KM, Ehrensberger D, Hau P, Putnik K, Riemenschneider MJ, Wendl C, Gerken M, Pukrop T, Brawanski A, Proescholdt MA. Extent of Resection in Newly Diagnosed Glioblastoma: Impact of a Specialized Neuro-Oncology Care Center. Brain Sci. 2017;8(1):5. doi: 10.3390/brainsci8010005. PMID: 29295569; PMCID: PMC5789336.
  • Hoffmann H, Passlick B, Ukena D, Wesselmann S. Mindestmengen in der Thoraxchirurgie: Argumente aus der deutschen DRG-Statistik in: Dormann, Klauber, Kuhlen (Hrsg.) Qualitätsmonitor. 2018 Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.
  • Jacob A, Albert W, Jackisch T, Jakob C, Sims A, Witzigmann H, Mees ST, Stelzner S. Association of certification, improved quality and better oncological outcomes for rectal cancer in a specialized colorectal unit. Int J Colorectal Dis. 2021;36(3):517-533. doi: 10.1007/s00384-020-03792-8. Epub 2020 Nov 9. PMID: 33165684.
  • Kreienberg R, Wöckel A, Wischnewsky M. Highly significant improvement in guideline adherence, relapse-free and overall survival in breast cancer patients when treated at certified breast cancer centres: An evaluation of 8323 patients. Breast. 2018;40:54-59. doi: 10.1016/j.breast. 2018.04.002. Epub 2018 Apr 23. PMID: 29698925.
  • Modabber A, Schick D, Goloborodko E, Peters F, Heitzer M, Bock A, Kniha K, Hölzle F, Schreiber EM, Möhlhenrich SC. Impact of quality certification of multidisciplinary head and neck tumor centers. Cost Eff Resour Alloc. 2021;19(1):20. doi: 10.1186/s12962-021-00273-9. PMID: 33827599; PMCID: PMC8028776.
  • Roessler M, Schmitt J, Bobeth C, Gerken M, Kleihues-van Tol K, Reissfelder C, Rau B, Distler M, Piso P, Günster C, Klinkhammer-Schalke M, Schoffer O, Bierbaum V. Is treatment in certified cancer centers related to better survival in patients with pancreatic cancer? Evidence from a large German cohort study; BMC Cancer 2022;22:621; https://doi.org/10.1186/s12885-022-09731-w
  • Rückher J, Wesselmann S, Seufferlein T. Zertifizierte Darmkrebszentren – Ein Beitrag zur Verbesserung der Versorgungsqualität; Der Onkologe; 2020;27(Suppl 1). doi: 10.1007/s00761-020-00864-W
  • Schmitt J, Schoffer O, Klinkhammer-Schalke M, Bobeth C, Roessler M, Bierbaum V, Gerken M, Kleihues van Tol K, Dröge P, Günster C, Wirksamkeit der Versorgung in onkologischen Zentren (WiZen) – Erkenntnisse zur Ergebnisqualität und Erfolg des Datenlinkage; https://aok-bv.de/presse/termine/index_25319.html
  • Trautmann F, Reißfelder C, Pecqueux M, Weitz J, Schmitt J. Evidence-based quality standards improve prognosis in colon cancer care. Eur J Surg Oncol. 2018;44(9):1324-1330. doi: 10.1016/j.ejso.2018.05.013. Epub 2018 May 17. PMID: 29885983.
  • Uttinger KL, Diers J, Baum P, Pietryga S, Baumann N, Hankir M, Germer CT, Wiegering A. Mortality, complications and failure to rescue after surgery for esophageal, gastric, pancreatic and liver cancer patients based on minimum caseloads set by the German Cancer Society. Eur J Surg Oncol. 2021:S0748-7983(21)00953-7. doi: 10.1016/j.ejso.2021.12.006
  • Volkel V, Draeger T, Gerken M, Fürst A, Klinkhammer-Schalke M. Langzeitüberleben von Patienten mit Kolon- und Rektumkarzinomen: Ein Vergleich von Darmkrebszentren und nicht zertifizierten Krankenhäusern. Gesundheitswesen. 2019; 81(10):801-807. doi: 10.1055/a-0858-8852. Epub ahead of print. PMID: 30831603.
  • Weinhold I, Keck T, Merseburger A, Rody A, Wollenberg B, Wende D, Häckl D, Elsner C. Nutzenanalyse onkologischer Zentrenbildung im Bereich der Behandlung des kolorektalen Karzinoms. Zentralbl Chir. 2018;143(2):181-92. doi: 10.1055/s-0042-122854