Telefonische Gesundheitsberatung 1450 gibt Auskunft bei Hitzeproblemen

511

An besonders heißen Tagen kann es passieren, dass sich am Abend Kopfschmerzen bemerkbar machen oder die Haut rot wird. Oft stellt sich dann die Frage: Handelt es sich um eine Dehydrierung oder sind es erste Symptome für einen Hitzschlag? Für Menschen mit Vorerkrankungen, Säuglinge oder Senior:innen kann ein Hitzschlag aber lebensbedrohlich sein. Bei der telefonischen Gesundheitsberatung 1450 helfen Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger:innen rund um die Uhr mit Auskunft und Hitzetipps.

Bei der Wiener Gesundheitsberatung 1450 helfen Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger:innen bei Gesundheitsfragen aller Art. Sie klären mit den Anrufer:innen direkt am Telefon, ob etwa Selbsthilfetipps ausreichen oder ein Arztbesuch notwendig ist. Neben Handlungsempfehlungen und Hitze-Tipps bekommen Anrufer:innen auch Auskunft über die nächstgelegenen kühlen Orte. Das Telefon der Gesundheitsberatung ist dabei täglich und rund um die Uhr besetzt.

Im Anschluss an die telefonische Beratung können Anrufer:innen – wenn etwa der Besuch einer Apotheke oder bei Ärzt:innen angeraten wird – entsprechende Kontaktdaten direkt auf das eigene Mobiltelefon bekommen. Außerdem können, wenn es in der telefonischen Gesundheitsberatung etwa um gesundheitliche Probleme an Hitzetagen geht, wertvolle Hitze-Tipps direkt versandt werden.

Hitzeratgeber der Stadt Wien

Zudem liefert der Hitzeratgeber praktische Tipps zu Vorsorge und Verhalten bei Hitze und informiert über Anlaufstellen und Links der Stadt Wien. Ein wesentlicher Schwerpunkt des Hitzeratgebers liegt in der Prävention. Es wird erklärt, welche Maßnahmen bereits frühzeitig getroffen werden müssen, um der Hitze erfolgreich zu begegnen – beispielsweise die Umrüstung der Wohnung.