Corona begleitet uns nun schon lange genug, so dass man bei Erkältungssymptomen rasch an Covid-19 denkt. Gerade, wer zu einer Risikogruppe gehört, sollte in Sachen Test keine Zeit verlieren und im Falle eines positiven Ergebnisses so schnell wie möglich seine Ärztin oder seinen Arzt anrufen. Denn es gibt zielgerichtete Therapien, die das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf reduzieren können, wenn sie rasch nach Symptombeginn verabreicht werden. Zusätzlich schützen Sie durch frühzeitiges Wissen über eine Infektion auch andere vulnerable Menschen.

War Covid-19 zu Beginn der Pandemie noch mit sehr vielen Fragezeichen behaftet, gibt es mittlerweile nicht nur sehr viel mehr Wissen zum Virus und zur Infektion, sondern auch Möglichkeiten zur Behandlung. Natürlich wird generell eine Covid-19-Impfung (und die Auffrischungen) empfohlen, denn die Impfungen senken das Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken oder Long Covid zu entwickeln.

Gerade für Menschen, die aufgrund von Alter, Immunschwäche, Übergewicht (BMI >30), Rauchen oder Vorerkrankungen zu einer Risikogruppe gehören, kann die Infektion eine ernsthafte gesundheitliche Bedrohung darstellen.

Faktor Zeit nach positivem Test

Die Covid-19-Regelungen können sich ändern. Einmal muss man Impfausweise oder Testzertifikate vorlegen und dann gibt es wieder Zeiten, in denen das nicht mehr nötig ist.

Hier finden Sie die aktuellen Bestimmungen der Bundesregierung.

Gerade für Risikogruppen ist es sehr nachteilig, wenn die Testroutine leidet. Sie sollten bei Auftreten von Symptomen an Covid-19 denken und so schnell wie möglich einen Test durchführen.

Die Medizin hat in der letzten Zeit rasante Fortschritte gemacht. Kurz gesagt: Es gibt Therapien, die die Schwere der Infektion verringern können. Sie müssen so schnell wie möglich nach Symptombeginn eingenommen werden, um gut wirken zu können.

Testen Sie sich – vor allem bei Symptomen – und handeln Sie rasch.


Die häufigsten Symptome einer Covid-19-Infektion sind:

  • Fieber
  • Husten
  • Halsschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Plötzlicher Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns