Ob es sich bei Symptomen wie Husten, Fieber und Abgeschlagenheit um eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus oder eine Erkältung handelt, ist für Betroffene auf den ersten Blick meist nicht zu erkennen. Der Symptomchecker bietet die Möglichkeit für einen ersten, unmittelbaren Selbst-Check.

Das Coronavirus SARS-CoV-2 kann unterschiedliche Symptome auslösen, manchmal sind auch gar keine Symptome bemerkbar. Bei einem milden Krankheitsverlauf ähneln die Symptome jenen einer Erkältung, im Volksmund auch Grippe genannt.

Tritt eines der folgenden Merkmale wie Husten, Fieber, Kratzen im Hals, Kurzatmigkeit oder ein plötzlicher Verlust des Geschmacks- bzw. Geruchssinns auf, kann dies auf eine SARS-CoV-2-Infektion hindeuten. In schwereren Fällen kann es u.a. zu Atembeschwerden, Lungenentzündung und Entzündungen der oberen Atemwege und kommen. Symptome wie Schnupfen und Niesreiz lassen meist auf eine Erkältung schließen, während SARS-CoV-2 typischerweise häufig mit Fieber und trockenen Husten einhergeht.

Symptomchecker

Wenn Sie Symptome haben und unsicher sind, ob Sie mit dem Coronavirus infiziert sein könnten, nutzen Sie den digitalen Symptomchecker oder kontaktieren Sie die Hotline 1450. Der Symptomchecker ermittelt über einfache und eindeutige Ja/Nein-Fragen, ob sich aufgrund der Symptome oder einem möglichen Kontakt zu positiv getesteten Personen ein Verdacht auf eine Corona-Infektion verstärkt. Die Fragen können direkt am Smartphone oder am Computer beantwortet werden. Anhand des Fragenkatalogs kann der Symptomchecker das Risiko einschätzen, gegebenenfalls einen COVID-19-Test empfehlen oder eine Testung zuhause veranlassen.