Die Österreichische Lungenunion bietet einmal im Monat online ein kostenloses Atem- und Inhalationstraining für Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen. Atemphysiotherapeutin Sonja Pollak, MSc, zeigt Atemübungen zum Mitmachen und auch den richtigen Umgang mit Inhalatoren. Zudem verrät sie praktische Tipps und Tricks für den Alltag. Am Ende des Webinars können Sie der Expertin direkt Ihre persönlichen Fragen stellen.

Atemphysiotherapeutin
Sonja Pollak

Möchten Sie Atemtechniken zur Entspannung erlernen? Sollen wir Ihnen zeigen, wie Sie Sekret leichter lösen und abhusten können? Brauchen Sie Notfallstrategien bei Atemnot? Wollen Sie Trainingsempfehlungen haben? Sind Sie unsicher, ob Sie die Inhalation richtig durchführen? Oder möchten Sie Ihr Wissen einfach auffrischen und festigen? Dann ist diese Schulung genau richtig für Sie! Wissen und Techniken werden praxisnah und verständlich nähergebracht.

Sonja Pollak arbeitet als freiberuflich tätige Physiotherapeutin in Wien. Die Ausbildung zur Physiotherapeutin hat sie im AKH Wien gemacht, den Master in Kardiorespiratorischer Physiotherapie an der Medizinischen Universität Graz. Spezialisiert ist sie auf die Themenbereiche Atemphysiotherapie, Cranio-Sacral-Therapie nach Upledger, Rehabilitation, Meditative Heilgymnastik, Entspannung und Wahrnehmungsschulung.

Die nächsten Termine 2022

Die Atem- und Inhalationstrainings finden jeweils am ersten Mittwoch des Monats von 18.00 bis 19.00 Uhr statt. Die für die Teilnahme nötigen Links werden rechtzeitig vor dem jeweiligen Termin hier bekanntgegeben:

5. Oktober 2022, 18.00 Uhr

5. 10. 2022, 18.00 Uhr (Mittwoch)
Atem- und Inhalationstraining
Referentin: Sonja Pollak, Wien

Direkt zum Atemtraining

Besprechungs-ID: 377 297 318 694
Kenncode: VhhbEi

Obige Zugangsdaten sind nicht für alle Endgeräte und Browswer notwendig. Weitere Infos

2. November 2022, 18.00 Uhr

7. Dezember 2022, 18.00 Uhr

Sollte der Link wider Erwarten nicht funktionieren, können Sie ihn kopieren und im Browser oben in der Adressleiste einfügen. Das Webinar öffnet sich direkt.

Die Inhalte

Sonja Pollak zeigt die richtige Anwendung der Inhalationstherapie und die richtige Atemtechnik. Die einzelnen Inhalte jedes Trainings sind

  • ca. 5 min Überblick über die Erkrankung (Asthma, COPD, Cystische Fibrose, Lungenkrebs)
  • ca. 20 min Atemübungen zum Mitmachen
  • ca. 15 min Erklärung verschiedener Inhalationsgeräte und -hilfen
  • ca. 15 min Fragen von Patient:innen und Angehörigen

Die Veranstaltung bietet einen direkten Austausch mit Betroffenen, wobei sich die Inhalte des Trainings an den Bedürfnissen der Teilnehmenden orientieren. Abgerundet wird das Programm durch praktische Tipps für den Alltag und Techniken, die Sie sofort umsetzen können. Es bleibt ausreichend Zeit, diese Übungen gleich auszuprobieren und zum Schluss noch Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenlos.

Wie am kostenlosen Online-Termin teilnehmen?

Sie können am Webinar via Handy oder PC teilnehmen. Dafür brauchen Sie lediglich eine aufrechte Internetverbindung. Als Browser bitte Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari verwenden, Firefox macht manchmal Probleme, vor allem am Handy.

Teilnahme am Webinar via PC bzw. Laptop: Klicken Sie beim gewünschten Datum auf den jeweiligen Link. Sie werden dann gleich in den virtuellen Webinar-Raum weitergeleitet. Dafür müssen Sie kein Programm herunterladen.

Teilnahme via Smartphone: Sollten Sie die Microsoft Teams-App noch nicht auf dem Handy installiert haben, können Sie diese kostenfrei herunterladen. Danach klicken Sie auf den oben angeführten Webinarlink des jeweilgen Termins. Sie werden gleich in den virtuellen Webinar-Raum geleitet.

Hilfe bei der Webinar-Technik: Sollten Probleme beim Einloggen benötigen oder generell Hilfe bei der Webinar-Technik, wenden Sie sich bitte vorab an die Österreichische Lungenunion (office@lungenuion.at). Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Inhalatoren-Galerie mit den Handhabungsvideos

Die Inhalatoren-Galerie mit den Handhabungsvideos aller Inhalationsgeräte soll den Menschen mit Lungen- und Atemwegserkankungen helfen, möglichst viele Inhalationsfehler zu vermeiden. Sie stellt einen wichtigen Bestandteil des Trainings dar und wird bei jedem Training als zusätzliche wichtige Informationsquelle hervorgehoben.