Online-Selbsthilfe

Da persönliche Treffen in Corona-Zeiten nicht möglich sind, bietet die Österreichische Lungenunion Online-Selbsthilfe an: Online-Experten-Treffen, Online-Mitglieder-Treffen, Online-Hilfe!

Selbst ist der Mensch!

Selbsthilfe bedeutet in heutigen Zeiten Self-Management. Der moderne Patient ist nicht nur mündig, sondern auch aufgefordert, seine Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen.

Unterstützen Sie die Lungenunion!

Die Österreichische Lungenunion ist ein gemeinnütziger Verein. Daher benötigen wir Ihre Unterstützung! Werden Sie Mitglied, abonnieren Sie unsere Zeitschrift „Aufwind“ oder unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Corona

COVID-19-Notmaßnahmen-Verordnung verschärft Maßnahmen

Die COVID-19-Notmaßnahmenverordnung tritt mit 17. November 2020 in Kraft und ist bis inklusive 6. Dezember 2020 gültig.

Krankschreibung per Telefon jetzt wieder möglich

Versicherte der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), der Sozialversicherungsanstalt der Selbstständigen und Bauern (SVS) und der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVAEB) können sich jetzt wieder bei ihren Hausärzten auch telefonisch krank melden.

Gibt es ein Post-Covid-Syndrom?

Schwere COVID-19-Verläufe mit komplizierten Intensiv-Aufenthalten und längeren Zeiten mechanischer Beatmung sind ein plausibler Risikofaktor für Folgeerscheinungen bzw. fortbestehende Symptome.

Allergie

00:21:12

Die richtige Hilfe bei Milbenallergie

Eine rinnende Nase oder Nasenatmungsbehinderung ist bei einer Hausstaubmilben-Allergie nicht nur unangenehm, es kann auch eine schwere Krankheit daraus entstehen. Prim. Dr....

Winter ist Hochsaison für Haustaubmilbenallergie

Es ist wichtig, eine Hausstaubmilbenallergie zu erkennen – denn sie gilt weltweit als häufigste Ursache von Asthma bronchiale. Infos und Tipps bietet der IGAV-Ratgeber.

Covid-19 und Allergien: Kein automatisch erhöhtes Risiko für schweren Krankheitsverlauf

Eine Allergie stellt nicht automatisch ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf von COVID-19 dar, solange betroffene Allergiker gut eingestellt sind. Im Interview Univ.-Doz. Dr. Felix Wantke.

Verbinden Sie sich mit uns!

Schulungen

Hilfreiches

Videos

Bitte mitmachen: Umfrage zu COPD

Die European Lung Foundation) und COPD Global möchten mit einer weltweiten Umfrage herauszufinden, wie Menschen mit 🫁 COPD über ihre Krankheit denken und sprechen. Damit soll geklärt werden, ob das Wort "Exazerbation" geeignet ist, um zu beschreiben, dass sich die COPD verschlechtert oder eine Behandlung dringend angezeigt ist.

COPD-Patientencharta soll Versorgung verbessern

Die globale COPD-Patientencharta soll Versorgungsstandards für COPD-Patienten weltweit verbessern.

Nützen Sie Ihren (blauen) Inhalator zu oft?

Mithilfe eines kurzen Tests erfahren Sie sofort, ob Sie zu den zahlreichen Menschen gehören, die sich zu sehr auf ihren Inhalator verlassen!

Unsere aktuellen Beiträge

Diagnose bei Allergien

Univ. Prof. Dr. Friedrich Horak hat einen Allergiefragebogen entwickelt, den Sie bei Verdacht auf eine allergische Erkrankung ausfüllen können. Bereits bei einer...

Wie behandelt man COPD?

COPD ist eine schwerwiegende Erkrankung – doch Sie können viel tun, um sich selbst zu helfen! Diese Seiten bieten Ratschläge, wie Sie...

Über den Verein

Die Österreichische Lungenunion (ÖLU) ist eine bundesweit aktive Selbsthilfegruppe für Menschen mit Asthma, Bronchitis, Allergie und Neurodermitis.

Impressum & Datenschutz

Impressum & Datenschutz

Kostenlose „Rauchfrei App“ unterstützt beim Rauchstopp

Manchmal hilft der beste Wille nicht und man fällt wieder in alte Verhaltensmuster. Darum ist es sinnvoll, sich Unterstützung und Hilfe bei...

Gefährliche Atempausen im Schlaf

Bei manchen Menschen kommt es während des Schlafes immer wieder zu Atempausen (Apnoe = griechisch Windstille). Das kann muss aber nicht mit...

Schleim: Richtige Hustentechnik und Inhalation helfen

Lästige Hustenattacken haben auch ein Gutes: Sie befördern aus den verschleimten Bronchien das Sekret aus der Lunge. Lungenärzte raten sogar dazu, den...

Husten: Sollte nicht länger als drei Wochen dauern

Von der gesunden erwachsenen Bevölkerung ist etwa jeder Dritte von einem Husten betroffen – je nach Kontakt mit Tabakrauch oder andere Umweltschadstoffe...