COPD-Patienten-Charta für bessere Versorgung und mehr Verständnis

229

Statement von Statement Gundula KOBLMILLER, MSc., Vorstandsmitglied der Östereichischen Lungenunion:

Die Österreichische Lungenunion ist seit 1985 als österreichweiter Selbsthilfe-Verein auch für Menschen mit COPD tätig. Leider ist die Erkrankung COPD nach wie vor eine große gesundheitliche Belastung für zu viele Betroffene – sie ist zur 3.-häufigsten Todesursache weltweit geworden.

Wir hoffen, mit dieser Kampagne einen Schritt weiter in Richtung besserem Verständnis von COPD beizutragen, auf die Hauptursache hinzuweisen und gleichzeitig auf Behandlungsgrundsätze der COPD-Patienten-Charta. Frühe Diagnose, gute und regelmäßige Behandlungskontrolle und Verhinderung von Verschlechterungen (Exacerbationen) sind wichtige Ziel auch für Österreich.

Um Raucher:innen bei der Tabakentwöhnung zu unterstützen braucht es ein größeres und niederschwelliger zugängiges Rauchentwöhnungsprogramm. Stigmatisierung ist fehl am Platz.

Mit Information, Schulungen und der Möglichkeit zum persönlichen Austausch steht die Österreichische Lungenunion Betroffenen sowie Angehörigen und Interessierten zur Verfügung.

Informationen zur Kampagne:

www.lungenunion.at/welt-copd-tag-2022/

homecareprovider.at/copd/

www.atemwege.at/copd