Schweres Asthma im Rampenlicht – Zwei Kurzfilme von jungen Filmemacher:innen

2163

Am 7. September 2023 lud die „Österreichische Lungenunion” zur Österreich-Premiere von drei Kurzfilmen zum Thema „Schweres Asthma“ ins Stadtkino in Wien. Anwesend waren die jungen Filmemacher:innen, Gastgeberin Gundula Koblmiller MSc, Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Pohl (Österreichische Lungenunion), Simone Farina (AstraZeneca Österreich), Medienverter:innen sowie etliche interessierte Cineasten. Überraschungsgast war Stella Maria Barghouty, eine junge Sängerin, die sich ihren Traum vom Singen, trotz Asthma, erfüllt hat und zum Abschluss ihren Song auf der Bühne performte.

Weltweit sind ca. 262 Mio. Menschen von Asthma bronchiale betroffen (1), in Österreich sind es rund 500.000 (2). Bis zu zehn Prozent davon leiden an unkontrolliertem schwerem Asthma, das bei vielen Patient:innen immer noch ein Tabuthema ist. Die Österreichische Lungenunion richtete gemeinsam mit der Pneumologischen Versorgungsforschung (PVF) und AstraZeneca mittels einer Ausschreibung für drei Filmstipendien einen schonungslosen Blick auf die Erkrankung – ohne Tabus. In Wien, St. Pölten und Berlin wurden angehende „Filmemacher:innen“ bis 14. Februar 2023 eingeladen, sich filmisch mit schwerem Asthma auseinanderzusetzen. Drei Gewinnerteams erhielten schließlich die begehrten Filmstipendien:

A FEW HUNDRED MILLION

Ein sozialkritischer Film, der die Gesellschaft widerspiegelt. Drei unterschiedliche Charaktere mit Asthma, in der Freizeit, beim Leistungssport und im Berufsleben werden verknüpft. Die adäquate Therapie und das darüber Sprechen sind die Botschaften. Jennifer Gartler, Daniela Lang, Verena Schinnerl, Michelle Steinkellner, Miriam Welcker – Fachhochschule St. Pölten, Studienlehrgang Digital Media Production, Masterclass Film & TV


SUSPIRIUM

Ein Horrorfilm mit einem humoristischen Unterton lenkt die Aufmerksamkeit auf schweres Asthma und dessen Behandlungsmöglichkeiten. Wichtig ist dem Filmteam die ernstzunehmende Auseinandersetzung mit der Erkrankung. Christoph Rüdiger und Maximilian Carus – Beuth Hochschule für Technik, Berlin, Screen Based Media

Das Video Suspirium erscheint demnächst hier, es fehlt noch das Einverständnis des Filmteams.


WOODSHED

Dieser Kurzfilm erzählt die Geschichte eines Künstlers, der trotz Asthma als Saxofonist auftritt. Mut und Wille ermöglichen es Herausforderungen zu bewältigen. Indem Asthmatiker:innen eine adäquate Therapie einnehmen, können sie ihr Asthma kontrollieren und ihre Lebensträume erfüllen. Tung Le, A. Nao Luu, Ha Mi Nguyen, Tina Kratochvil, Emwa Pham, Maik Jaenisch, Denis Albrecht, Bryan Kaime Lomuria – Beuth Hochschule für Technik, Berlin, Screen Based Media


Hinweis zu den Filmen: Die Filme wurden von Studierenden produziert und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit der medizinischen Darstellung der Erkrankung. Es handelt sich um ein Projekt zur Steigerung der Awareness von schwerem Asthma und der Notwendigkeit der adäquaten Behandlung.

Weitere Informationen zum Filmprojekt “Schweres Asthma”

Fotogalerie des Abends:

Fotos: Österreichische Lungenunion/APA-Fotoservice/Reither


(1) Global Asthma Report 2022

(2) gesundheitsverbund.at