Die Kälteurtikaria

0
Die Kälteurtikaria, oft auch als „Kälteallergie“ bezeichnet, ist eine Sonderform der chronischen induzierbaren Urtikaria und der physikalischen Urtikaria. Unter den physikalischen Urtikariaformen ist die Kälteurtikaria mit etwa 15 Prozent nicht selten. Frauen sind etwa doppelt so oft betroffen...

Die Druckurtikaria

0
Die (verzögerte) Druckurtikaria führt nach Druckbelastung (konstanter, senkrecht einwirkender Druck) mit vier bis acht Stunden Verzögerung zur Ausbildung tiefliegender, oft schmerzhafter Schwellungen, die zwischen 8 und 48 Stunden bestehen bleiben können. Auslöser & Symptome Als Ursache einer chronischen spontanen Urtikaria...
Am 28. Oktober 2020 findet von 13:30 bis 16:00 Uhr ein Online Kongress des Urtikariaverbandes zum Thema "Transparent und unabhängig in die digitale Zukunft" statt. >> zur Kongress-Anmeldung Transparenz und Unabhängigkeit geht uns alle etwas an. Spätestens dann, wenn wir als...

Urtikaria Factitia

0
Das Wort „factitia“ stammt aus dem lateinischen und ist vom Wort „facere“ abgeleitet, was „machen“ bedeutet. Die Urticaria factitia ist also eine „gemachte Urtikaria“. Die Urtikaria factitia entsteht durch reiben, kratzen oder scheuern an der Haut. Betroffen sind vor...
Neurodermitis ist eine der häufigsten Hauterkrankungen im Kindesalter! Jedes zehnte Kind leidet daran und es ist zu befürchten, dass die Häufigkeit in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen wird. Die Kinder leiden an ihren ekzematösen Hautveränderungen, die im Gesicht, an...
Urtikaria

Urtikaria-App

0
Der wichtigste Schritt ist, die Auslöser zu identifizieren und die individuelle Reizschwelle festzustellen. Dann müssen die Auslöser möglichst vermieden werden. Führen Sie Ihr Tagebuch weiter, um den Verlauf der Erkrankung genau zu dokumentieren. Diese App hilft Ihnen dabei. Weniger...

Was ist Urtikaria?

0
Die Urtikaria ist charakterisiert durch das plötzliche Auftreten von juckenden Quaddeln und/oder Angioödemen. Dabei kann die Haut des ganzen Körpers oder nur ein Teil betroffen sein. Die Quaddeln können nur nach bestimmten Reizen (z.B. Kälte, Druck oder Sonnenlicht) oder...
Der wichtigste Schritt ist, die Auslöser zu identifizieren und die individuelle Reizschwelle festzustellen. Dann müssen die Auslöser möglichst vermieden werden. Führen Sie Ihr Tagebuch weiter, um den Verlauf der Erkrankung genau zu dokumentieren. Weniger Schübe oder ein Nachlassen der...
Menschen, die an Neurodermitis (atopisches Ekzem, atopische Dermatitis) leiden, haben eine erhöhte Anfälligkeit für allergisches Asthma oder eine spezifische Allergie. Denn diese drei atopischen allergischen Erkrankungen – die sogenannte „atopische Trias“ – haben eines gemein: Die Auslöser sind genetische...
Zusammen mit Asthma bronchiale gehört Neurodermitis zu den häufigsten chronischen Erkrankungen bei Kindern. Die Haut reagiert dabei auf äußere und innere Reize, es kommt zu Entzündung der Haut und meist zu starkem Juckreiz. Oft treten gleichzeitig auch eine Allergie,...

AKTUELL