Nachrichten in Kooperation mit Netdoktor.at PDF Drucken

  • Malaria24.04.2014 - 19:20
    Malaria gehört zu häufigsten Tropenkrankheiten. Das "Wechselfieber" wird durch Stechmücken übertragen und fordert jedes Jahr 100 Millionen Todesopfer.
     
  • Geschlechtshormone24.04.2014 - 19:23
    Geschlechtshormone spielen eine wichtige Rolle fĂĽr die Sexualfunktionen und die Fortpflanzung

     

  • Neuer Meningokokken-Impfstoff ab sofort verfĂĽgbar23.04.2014 - 19:32
    Meningokokken lösen Krankheiten aus, die für Kleinkinder große Gefahr darstellen. Ein neuer Impfstoff bietet zuverlässigen Schutz gegen die Erreger.
  • Bewegung bei Diabetes: Beratung fehlt23.04.2014 - 19:03
    Diabetiker werden in Ernährungsfragen schon lange kompetent beraten. In Sachen Bewegung allerdings fehlen solche Experten.
  • Der Mensch aus der Hautzelle22.04.2014 - 19:20
    Die Stammzellenforschung vermeldet einen Etappensieg: es ist gelungen, Stammzellen aus der Hautzelle eines Erwachsenen herzustellen.
  • Mein Stress, dein Stress: unser Stress!18.04.2014 - 19:36
    Stress steckt an: Wer Menschen in Stresssituationen beobachtet, reagiert auch selbst darauf. Besonders, wenn die Person im Naheverhältnis steht.
     
  • Grippewelle blieb aus18.04.2014 - 19:50
    Ein "äußerst seltenes" Ereignis: Die Influenzasaison 2013/14 ist in Wien erstmals seit 26 Jahren ohne Grippewelle verlaufen.
     
  • Bewusstsein steigern in der Impfwoche17.04.2014 - 19:40
    Impfungen retten Leben: Um dieses Bewusstsein zu stärken, hat die WHO die Tage zwischen 22. und 26. April zur Europäischen Impfwoche erklärt.
     
  • Dunkler Schoko-Hase fĂĽr gesunde Ostern16.04.2014 - 19:37
    Osterzeit - Zeit fĂĽr Genuss: Warum Sie dunkle Schoko-Hasen bevorzugen und Meister Lampe nicht auf einen Satz verputzen sollten, lesen Sie bei uns.

     
  • Studie: Traumata sind erblich15.04.2014 - 19:40
    Traumata können an die nächste Generation vererbt werden, wie Forscher aus Großbritannien und der Schweiz herausfanden.
  • Hepatitis C: Hoffnung durch neue Medikamente14.04.2014 - 19:38
    Große Sprünge bei der Behandlung von Hepatitis C: In nächster Zeit werden gleich mehrere erfolgversprechende Medikamente auf den Markt kommen.
     
  • Die Familie ist der größte Pflegedienst10.04.2014 - 19:56
    80 Prozent der österreichweit 450.000 Pflegegeldbezieher leben in den eigenen vier Wänden. Die Belastung für ihre pflegenden Angehörigen ist hoch.

     

  • Wege aus der Antibiotika-Krise08.04.2014 - 19:46
    Immer mehr resistenten Keimen stehen immer weniger neue Antibiotika gegenĂĽber. Damit die moderne Medizin ĂĽberleben kann, gilt es jetzt zu handeln.
  • Impfungen gegen Hepatitis08.04.2014 - 19:49
    Impfstoffe stehen derzeit nur gegen Hepatitis A und B zur VerfĂĽgung. Versuche, ein Vakzin gegen Hepatitis C zu entwickeln, waren bisher nicht erfolgreich.

     
  • Immer mehr Menschen leben mit Krebs07.04.2014 - 19:05
    In Ă–sterreich wird die Zahl der Menschen, die mit der Diagnose Krebs leben, bis 2020 stark ansteigen, zeigt eine neue Studie.
     
  • Brustkrebs - alle Infos zum FrĂĽherkennungsprogramm07.04.2014 - 19:50
    FrĂĽh erkennen, besser behandeln: Wir haben fĂĽr Sie alle wichtigen Informationen zum Ă–sterreichischen Brustkrebs-FrĂĽherkennungsprogramm zusammengefasst.
     
  • Das Metabolische Syndrom07.04.2014 - 19:08
    Das Metabolische Syndrom erhöht die Gefahr einer Herz-Kreislauferkrankung. Welche Merkmale auf das MetS hinweisen, erfahren Sie hier.

     

  • Volkskrankheit RĂĽckenschmerzen07.04.2014 - 19:15
    Volkskrankheit RĂĽckenschmerzen - tausende Ă–sterreicher sind betroffen: Alles zu Ursache, Diagnose und Therapie finden Sie bei uns.

     

  • Europa lĂĽftet Pharma-Geheimnisse04.04.2014 - 19:10
    In Zukunft müssen auch schlechte Ergebnisse klinischer Studien veröffentlicht werden. Das EU-Parlament erwartet sich dadurch sicherere Medikamente.
     
  • Definitionen des Metabolischen Syndroms04.04.2014 - 19:00
    Das Metabolische Syndrom ist eine Kombination von verschiedenen Symptomen. Das markanteste und auffälligste Merkmal ist die bauchbetonte Fettsucht (abdominelle Adipositas). Zusätzlich zu dem starken Übergewicht treten häufig Insulinresistenz, Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck (Hypertonie) auf. Da all diese Merkmale mit Überernährung verbunden sind, gilt das Metabolische Syndrom – auch Syndrom X genannt – als "Wohlstanderkrankung".
     
  • Brustaufbau03.04.2014 - 19:11
    Brustkrebs und die Entfernung der kranken Brust im Rahmen der Therapie sind die HauptgrĂĽnde fĂĽr eine Brustrekonstruktion.
  • 7 mal täglich Obst und GemĂĽse01.04.2014 - 19:53
    Je mehr Obst und GemĂĽse wir essen, desto besser der Schutz vor Krankheiten. Zu diesem Schluss kommen Forscher aus GB.
     
  • Krebstag im Zeichen von Patientenrechten01.04.2014 - 19:59
    Rechtzeitig, modern und auf Augenhöhe mit dem Patienten muss eine Krebstherapie sein. Der Krebstag am 5. April informiert über Patientenrechte.
     
  • Rauchverbote senken Zahl der FrĂĽhgeburten31.03.2014 - 19:25
    Eine Studie aus den Niederlanden zeigt: Rauchverbote in öffentlichen Gebäuden schützen werdende Mütter und senken das Risiko einer Frühgeburt.
  • Zeckenkrankheiten31.03.2014 - 19:18
    In Europa vorkommende Zecken übertragen hauptsächlich zwei Erkrankungen, die FSME und die Borreliose.

     

  • Verödung Ligatur von Hämorrhoiden31.03.2014 - 19:17
    Den kleineren Eingriffen zur Behandlung eines Hämorrhoidalleidens ist gemeinsam, dass sie ambulant und damit kostengünstig durchgeführt werden können.

     

  • Antikörper31.03.2014 - 19:16
    Antikörper, auch bekannt als Immunglobuline, sind vom Immunsystem gebildete Eiweißmoleküle zur Bekämpfung von Krankheitserregern und anderen Fremdstoffen.
  • Diagnose Eileiterschwangerschaft31.03.2014 - 19:15
    Die Diagnose einer Eileiterschwangerschaft wird oft in der Ordination des Frauenarztes gestellt. Viele Frauen vermuten oder wissen bereits, dass sie schwanger sind.
  • Autoimmunerkrankungen31.03.2014 - 19:12
    Bei einer Autoimmunerkrankung reagiert das fehlgesteuerte Immunsystem auf körpereigenes Gewebe und greift dieses an.
  • Rauchverhalten der Frauen anders als das der Männer28.03.2014 - 19:43
    Frauen beginnen aus anderen Gründen mit dem Rauchen als Männer. Zudem fällt es ihnen schwerer wieder damit aufzuhören.
     
  • Essverhalten: Wie die Eltern, so die Kinder26.03.2014 - 19:59
    Das Essverhalten der Eltern wirkt sich direkt auf die Kinder aus. Je größer die elterlichen Portionen, desto mehr mampft auch der Nachwuchs.
  • Nasenkorrektur26.03.2014 - 19:08
    Ziel einer Nasenkorrektur ist es, eine Nasenform zu schaffen, die harmonisch zu den ĂĽbrigen GesichtszĂĽgen passt.
    Da bei der Nase Form und Funktion (Atemfluss, Geruchssinn) eng miteinander verbunden sind, müssen neben ästhetischen Kriterien immer auch funktionelle Aspekte berücksichtigt werden. Nasenoperationen mit der Zielsetzung einer ästhetischen Formveränderung dürfen nie auf Kosten der Funktion stattfinden wie auch umgekehrt funktionsverbessernde Nasenoperationen nie die Ästhetik der Nase negativ verändern sollen.

     

  • Epilepsie wird vielfach unterschätzt25.03.2014 - 19:02
    2014 ist das "Europäische Jahr des Gehirns". Die Österreichische Gesellschaft für Neurologie warnt vor einem Anstieg der Epilepsie-Erkrankungen.
     
  • Handyspiele gegen die Angst25.03.2014 - 19:35
    Hoffnung 2.0.: US-Forscher haben eine Handy-App entwickelt, mit deren Hilfe sich die Symptome von Angststörungen lindern lassen.
     
  • Neuer medizinischer Leiter bei netdoktor24.03.2014 - 19:28
    In eigener Sache: Hochkarätiger Neuzugang bei netdoktor. Dr. Ludwig Kaspar ist ab sofort medizinischer Leiter.
     
     
  • Offene Stellen bei netdoktor24.03.2014 - 19:18
     
     
  • Zeitumstellung fĂĽr die Körperuhr21.03.2014 - 19:11
    Die innere Uhr des Körpers ist ein komplexes System, das sich nur langsam umstellt. Forscher aus GB haben den Reset-Knopf gefunden.
     
  • Die Falschen sorgen vor20.03.2014 - 19:49
    Viele Ă–sterreicher gehen zur Vorsorgeuntersuchung. Weniger gut ist die Verteilung: einige Gruppen gehen nicht zur Untersuchung.
  • Privatarzt20.03.2014 - 19:30
    Privatärzte sind Ärzte, bei denen kein Recht auf Rückerstattung der Behandlungskosten besteht. Dies sind Ärzte mit Kassenvertrag, die zusätzlich eine „Privatordination“ betreiben.

     
  • Kassenarzt20.03.2014 - 19:22
    Kassenärzte sind Mediziner, die einen Vertrag mit einer oder mehreren Krankenkassen haben. Die erbrachten Leistungen verrechnen die beiden Vertragspartner direkt miteinander. Für den Patienten ist die Behandlung scheinbar kostenlos.

     
  • Wahlarzt20.03.2014 - 19:13
    Wahlärzte sind Ärzte ohne Kassenvertrag. Die erbrachten Leistungen verrechnet der Wahlarzt daher auch nicht der Krankenkasse, sondern dem Patienten. Dieser muss die Rechnung also aus eigener Tasche begleichen, er hat aber die Möglichkeit, die Honorarnote bei seinem Sozialversicherungsträger einzureichen.
  • Zahl der FSME-Fälle gestiegen, Impfung empfohlen19.03.2014 - 19:24
    Zecken-Gefahr ist real: In Österreich gab es im Vorjahr einen Anstieg der FSME-Fälle. Experten raten dringend, sich impfen zu lassen.
     
  • Phytohormone Wechselbeschwerden19.03.2014 - 19:43
    Soja und Rotklee enthalten hormonähnliche Substanzen, die risikofrei helfen könnten, Wechselbeschwerden zu lindern.
  • Chronische Gastritis19.03.2014 - 19:54
    Unter einer chronischen Gastritis versteht man eine Entzündung der Magenschleimhaut, die über einen längeren Zeitraum anhält.
  • Der zweifelnde Blick in den Spiegel18.03.2014 - 19:58
    Menschen mit Körperdysmorpher Störung nehmen sich als hässlich wahr. Eine Studie hat nun erhoben, was Betroffenen dabei durch den Kopf geht.
     
  • Was passiert bei der Geburt18.03.2014 - 19:00
    Die Geburt ist der Abschluss der Schwangerschaft. Diesem Zeitpunkt fiebert jede Schwangere entgegen. Meistens mit gemischten GefĂĽhlen.
  • KreiĂźsaal18.03.2014 - 19:00
    Der Kreißsaal ist mit einem großen Bett, Kreißbett, ausgestattet, das bequem und verstellbar ist und viel Platz bietet, um unterschiedliche Gebärpositionen einzunehmen.
  • Hausgeburt18.03.2014 - 19:00
    Viele Frauen wünschen sich, ihr Baby auf möglichst natürliche Weise auf die Welt zu bringen. Eine Hausgeburt bedeutet, in der vertrauten Umgebung, in einem intimen Rahmen zu entbinden.
  • Geburtshaus18.03.2014 - 19:00
    Die Geburt im Geburtshaus ist für Paare geeignet, die sich eine individuelle Geburt mit möglichst vielen Freiräumen, ohne medizinische Apparatur und mit ihrer eigenen Hebamme wünschen, jedoch nicht zu Hause entbinden möchten.
     
  • Grippe verläuft oft unbemerkt17.03.2014 - 19:16
    Die meisten Menschen, die sich mit Grippeviren anstecken, haben keine Beschwerden und bemerken die Infektion gar nicht, berichten britische Forscher.
  • Neues Medikament gegen Kopfschmerz bei Histaminintoleranz14.03.2014 - 19:29
    Schmerzhafter Zusammenhang: Histaminintoleranz löst bei manchen Menschen Migräneattacken aus. Ein neues Präparat könnte Abhilfe schaffen.
     
  • EntzĂĽndlicher RĂĽckenschmerz14.03.2014 - 19:09
    Es gibt viele mögliche Ursachen für Rückenschmerzen – in etwa fünf Prozent der Fälle verbirgt sich dahinter eine Entzündung im Wirbelsäulen-Bereich.

     
  • RĂĽckenschmerz betrifft nicht nur alte Menschen14.03.2014 - 19:54
    RĂĽckenschmerz ist eine Zivilisationskrankheit. 60.000 Ă–sterreicher sind davon betroffen. Anderes als angenommen, sind auch junge Menschen dabei.
     
  • Fieber messen13.03.2014 - 19:12
    Um festzustellen, wie hoch das Fieber ist, gibt es mehrere Messmethoden.
  • Fisteln bei CED01.12.2012 - 19:00
    Fisteln, die im Zuge eines Morbus Crohn oder einer Colitis ulcerosa auftreten, bedĂĽrfen einer gesonderten Betrachtung.
  • Generalisierte Anfälle01.11.2012 - 19:00
    Zu generalisierten Anfällen zählt man neben Absencen auch myoklonische, klonische, tonische und  atonische Anfälle.
  • Brustkrebsrisiko01.07.2012 - 19:00
    Risikofaktoren für Brustkrebs sind neben dem Alter auch Hormone, Ernährung, Lebensstil und benigne Brustveränderungen.
  • Hautpilz Ursachen01.06.2012 - 19:00
    Der Hautpilz gehört zu den Infektionskrankheiten. Das heißt, die Krankheitserreger werden durch Ansteckung übertragen.
  • Symptome bei Histaminintoleranz01.03.2012 - 19:00
    Die Beschwerden bei Histaminintoleranz können vielfältig sein. Verdauungsbeschwerden, Migräne oder Hautausschläge können erste Symptome sein.
  • Endometriose und Kinderwunsch01.04.2011 - 19:00
    FĂĽr Endometriose-bedingt unfruchtbare Frauen mit Kinderwunsch eignet sich die Hormontherapie nicht, da sich die Fruchtbarkeit dadurch nicht verbessert.
  • Was hat die Schweinegrippe mit Schweinen zu tun?01.11.2010 - 19:00
    Grippe-Ausbrüche unter Schweinen sind keine Seltenheit, in vielen Ländern werden die Tiere deshalb gegen Influenza geimpft. Bei den Erregern der Schweine-Influenza handelt es sich um sogenannte porzine Influenza-Viren vom Typ A.
  • Verlauf bei Syphilis01.08.2010 - 19:00
    Syphilis verläuft unbehandelt in vier Stadien, wobei auch eine Spontanheilung möglich ist. Ohne Therapie werden also nicht notwendiger Weise alle vier Stadien durchlaufen.
  • Zeckenschutzimpfung01.05.2010 - 19:00
    Durch die FSME-Impfung konnte die in Österreich vormals weit verbreitete Frühsommer-Meningoenzephalitis stark zurückgedrängt werden. Im Jahr 1979, zu Beginn einer großen Impfkampagne in Österreich, mussten noch 677 Erkrankungsfälle registriert werden.
  • Online-Sprechstunde Medikamente Schwangerschaft01.01.2008 - 19:00
    In dieser Online-Sprechstunde hat Dr. Herbert Juch, Institut für Zellbiologie, Histologie und Embryologie der Medizinischen Universität Graz, Fragen rund um das Thema Medikamenteneinnahme in der Schwangerschaft beantwortet. Er ist Experte, wenn es um Fragen der möglichen fruchtschädigenden (teratogenen) Wirkung von Medikamenten in der Schwangerschaft geht.
  • Totimpfstoffe01.11.2006 - 19:00
    In dieser Kategorie von Impfstoffen gibt es mehrere Untergruppen. Allen gemeinsam ist aber, dass entweder ganze abgetötete Erreger oder Teile von diesen vorhanden sind, keinesfalls aber vermehrungsfähiges Material.
  • Lebendimpfstoffe01.11.2006 - 19:00
     

     Lebendimpfstoffe sind Impfstoffe, die einen lebenden und vermehrungsfähigen Keim enthalten.

  • Impfstoffe01.11.2006 - 19:00
    Um den menschlichen Organismus gegenĂĽber fremden Mikroorganismen unempfindlich zu machen, stehen die aktive und die passive Impfung zur VerfĂĽgung.