Leben mit Asthma

Wichtig ist es, die Behandlung individuell zu gestalten und wegen des wechselhaften Verlaufs der Erkrankung, diese auch dementsprechend anzupassen. Je besser die Lungenfunktion und je geringer die Beschwerden, desto unwahrscheinlicher sind gewebliche Veränderungen in der Bronchialwand.

Bei optimaler Einstellung ist eine normale oder fast normale Lungenfunktion über viele Jahre möglich.

  • Die Therapie ist grundsätzlich alle ein bis sechs Monate zu kontrollieren.
  • Vorausgegangene schwere Asthmaanfälle sind ein Kriterium für besondere Vorsicht, und diese Patienten sind daher intensiver zu betreuen.
  • Ein Facharzt mit entsprechender Kenntnis ist bei erstmaliger Diagnosestellung zu konsultieren und auch dann, wenn die Symptome nicht optimal beherrscht werden und die Lungenfunktion nicht optimal eingestellt werden kann.

Weitere Informationen zu Atemerleichtetnde Körperstellungen, Entspannungstechniken und Krisenmanagement folgen!

Impressum
© Lungenunion 2014